Sie sind hier: edv-beratung-thomas.de / ... / Suchmaschinenoptimierung / nur mit HTML-Text ...


Suchmaschinen-Optimierung Schritt für Schritt: Praxis-Tipps (nicht nur) für Einsteiger

Suchmaschinenoptimierung kann nur über HTML-Text erfolgen, für Suchmaschinen nicht geeignet: "Text" in Flash-Seiten, Bildern und Videos:

Suchmaschinenoptimierung kann nur über Text erfolgen. Wenn Sie auf Ihrer Website keinen HTML-Text anbieten, weiß keine Suchmaschine, was Sie Ihren Besuchern mitteilen wollen. Bilder, Videos, Flash-Objekte und dergleichen sind für Suchmaschinen kein "content".

viel Text, wenig Formatierungscode ... und den HTML-Text ganz nach vorne:

Webseiten sollten möglichst viel sichtbaren HTML-Text im Verhältnis zu Formatierungscode enthalten. Den Anteil des Formatierungscode verringern Sie, indem Sie zur Formatierung CSS-Attribute verwenden und die CSS-Angaben in eine zentrale CSS-Vorlagendatei auslagern. Auch Javascript-Funktionen gehören in eine externe Datei. Helfen Sie den Suchmaschinen-Robots auf die Sprünge und platzieren Sie Ihren Text ganz vorne auf Ihren Seiten, also im HTML-Quelltext möglichst weit oben. Informationen zu diesem Punkt finden Sie hier: suchmaschinenfreundliches Webdesign mit CSS.

Welchen Text eine Suchmaschine auf Ihrer Seite erkennt, können Sie mit dem Text-Browser Lynx nachvollziehen. Dem gleichen Zweck dienen Online-Dienste wie etwa die Seekbot Analyse. (Der Dienst ist seit einiger Zeit leider nicht erreichbar, vermutlich wegen der Seekport-Insolvenz. Bleibt zu hoffen, daß die Mannschaft wie beabsichtigt unter anderer Flagge weitermacht.)

HTML-Kommentare werden von Suchmaschinen nicht ausgewertet.

regelgerechtes HTML verwenden, möglichst mit HTML-Quelltext-Editor arbeiten:

Wer Wert darauf legt, daß seine Seiten mit Texten und Links von Google & Co erfaßt werden, sollte regelgerechtes HTML verwenden. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre HTML-Dateien nach den Regeln des W3C prüfen. Auf der sicheren Seite sind Sie, wenn Sie sich HTML-Kenntnisse aneignen und einen Quellcode-Editor wie etwa Phase 5 verwenden, weil Sie mit einem Quellcode-Editor die beste Übersicht über ihren HTML-Quelltext haben.

Ältere Versionen von Wysiwyg-Editoren wie Microsoft Frontpage, Adobe GoLive, NetObjects Fusion, Namo Webeditor usw. erzeugen kein gültiges HTML. Das bekommen die Anwender nur deswegen nicht mit, weil die meisten Browser so gnädig wie geduldig sind und vielfach auch ungültigen HTML-Code auswerten können. Meines Wissens sind von allen Wysiwyg-Editoren nur neuere Versionen des Marktführers Macromedia Dreamweaver (inzwischen von Adobe übernommen) in der Lage, regelgerechtes HTML zu erzeugen.

Letztlich ist die Zeit, die die Einarbeitung in die Bedienung eines Wysiwyg-Editors kostet, besser mit der Einarbeitung in HTML genutzt. Als deutsches HTML-Standard-Nachschlagewerk, Einführung, Anleitung und Befehlsnachweis gilt Selfhtml. Sie können Selfhtml auch runterladen (ca. 8,4 MB).

Suchmaschinenoptimierung und frameset-Seiten:

Vielfach wird behauptet, frameset-Seiten wären zur Suchmaschinenoptimierung nicht geeignet, wobei immer die gleichen Schein-"Argumente" auftauchen, so daß man den Eindruck hat, hier würde einer vom anderen abschreiben, ohne daß sich einer dieser "Experten" jemals selbst die Mühe gemacht hätte, eine frameset-Seite für Suchmaschinen zu optimieren.

Tatsache ist, daß frameset-Seiten mit Erfolg für Suchmaschinen optimiert werden können, wenn man einige Besonderheiten beachtet. Es ist erheblich weniger zeitaufwendig, einen vorhandenen Netzauftritt mit frames für Suchmaschinen zu optimieren, als ihn zuerst auf Einzelseiten-Design umzustellen und dann zu optimieren.

Für neue Projekte sollte jedoch Einzelseiten-Design verwendet werden, nicht nur, weil die Suchmaschinenoptimierung einfacher durchzuführen ist, sondern auch aus Gründen der Barrierefreiheit.

für Suchmaschinen nicht geeignet: "Text" in Flash-Seiten, Bildern und Videos:

Bilder, Videos, Flash-Objekte und dergleichen können für Ihre Besucher eine wertvolle Zusatzinformation sein und die Attraktivität Ihrer Website erhöhen. Sie können also durchaus zusätzlich zu Ihrem Text als optischen Blickfang einzelne eingebettete Flash-Objekte verwenden. Bilder, Videos und Flash-Objekte können aber nie Text ersetzen und sind für Suchmaschinen kein "content": darin enthaltener "Text" und "Links" können von Suchmaschinen nicht erkannt werden.

Bekannte Kultseiten wie etwa www.jaegermeister.de wurden vollständig mit Flash entwickelt. Für die Optimierung Ihres völlig unbekannten neuen Webprojekts benötigen Sie jedoch für Suchmaschinen erkennbare Texte und Verlinkungen.

Wer auf vollständig mit Flash entwickelte Seiten nicht verzichten mag, aber gleichzeitig auf die Erfassung durch Suchmaschinen Wert legt, muß zweigleisig fahren, wobei zwangsläufig doppelter Aufwand entsteht. Hier finden Sie Tipps zur Suchmaschinenoptimierung von Flash-Seiten.

Suchmaschinen und Bilder: keine Bilderkennung möglich:

Bilder (JPG-, GIF- und PNG-Dateien) sind für Suchmaschinen genauso "black box" wie Flash-Objekte. Eine Website, die nur Bilder, aber keinen Text enthält, kann nie eine gute Platzierung in den Trefferlisten der Suchmaschinen erhalten. Deshalb ist es wichtig, HTML-Dateien, die Bilder enthalten, mit entsprechendem Text auszustatten sowie den Suchbegriff in den Namen der Bilddatei und in das alt-Attribut des img-tags aufzunehmen.

Suchmaschinen können bis jetzt keine Bildinhalte erkennen (das kommt vielleicht auch noch): Wenn Sie also das Bild eines Esels haben, es aber mit ochse.jpg benennen, in das alt-Attribut "Ochse" eintragen, im Text der HTML-Datei einen Ochsen beschreiben, als Titel und Überschrift "Ochse" verwenden und dafür sorgen, daß oft auf die Seite mit dem Linktext "Ochse" verlinkt wird, haben Sie gute Chancen, daß Ihre Seite bei Google mit der Suche nach "Ochse" ganz vorne platziert wird. Das gilt nicht nur für die voreingestellte Text-Suche ("Web"), sondern auch für die "Bilder"-Suche. Denn Google kann nicht erkennen, daß es sich bei dem abgebildeten Tier um einen Esel handelt.

   zur Übersicht: Suchmaschinenoptimierung Schritt für Schritt

   zurück zu: Suchbegriffe / keywords in den Meta-tags eintragen

   weiter zu: Unterseiten für Suchmaschinen mit HTML-Links verlinken

Zur Startseite: Webdesign Erlangen - EDV-Beratung Thomas
Stand: 20. 10. 2011 nach oben ©2007-2018 Gösta Thomas