Sie sind hier: edv-beratung-thomas.de / ... / Suchmaschinenoptimierung / bei Suchmaschinen anmelden?


Suchmaschinen-Optimierung Schritt für Schritt: Praxis-Tipps (nicht nur) für Einsteiger

Suchmaschinenoptimierung - Neue Website bei Suchmaschinen anmelden?

"Anmeldung Ihrer Homepage bei 500 Suchmaschinen zum Super-Sonderpreis von 49,95 Euro ..."

Wer kennt solche Werbung nicht? Es sind keine Wohltäter der Menschheit, die diese Dienste anbieten, sondern gerissene Geschäftemacher, die mit der Unwissenheit mancher Webmaster Geld verdienen wollen. Wer ein solches Angebot wahrnimmt, sollte darauf vorbereitet sein, kurze Zeit später viele emülls zu erhalten.

Der deutsche Suchmaschinen-Markt (Marktanteile):

Laut Web-Barometer sind die Marktanteile der Suchmaschinen in Deutschland etwa folgendermaßen verteilt: Google 87%, Bing 4%, Yahoo 3%, T-Online 2%, Web.de 1%. T-Online und AOL verwenden keinen eigenen Datenbestand, sondern greifen (wie auch Freenet, Lycos und Web.de) auf Google-Daten zu: Wer im Google-Index drin ist, erreicht also schon etwa 91% aller Suchenden. Die 5 größten Suchmaschinen zusammen decken rund 97% des Marktes ab. Für die restlichen 495 Suchmaschinen (von den angeblich "500" aus der Werbung) bliebe ein Marktanteil von zusammen gerade mal 3% übrig: vernachlässigbar.

Ohne Link zu Ihrer Website keine Erfassung bei Suchmaschinen:

Zwar gibt es bei Google und einigen anderen Suchmaschinen Anmelde-Formulare für Websites, was aber eher irreführend ist. Denn Suchmaschinen führen den Vorgang der Erfassung und Indexierung automatisiert durch: Sogenannte "robots" durchsuchen vorhandene Websites nach Text und Links. Nur wenn ein robot bei seinem Streifzug durchs Netz einen Link zu Ihrem Internetauftritt findet, kann Ihre Website von der Suchmaschine erfaßt werden. Für einen solchen Link müssen Sie selbst sorgen.

Dabei müssen zwei Voraussetzungen gegeben sein: Wenn Sie gerade keine Website kennen, die diese beiden Voraussetzungen erfüllt: Ich kann Ihnen ein Angebot nennen, das (nach heutigem Stand) technisch sauber verlinkt und täglich von Googlebot und den anderen Suchmaschinen-robots besucht wird, so daß Ihr Link schnell erfaßt werden kann:

Artikeldienst Internet-heute:

Der Artikeldienst Internet-heute bietet Webmastern die Möglichkeit, durch selbst verfaßte Artikel regelmäßig für ihren Internetauftritt zu werben. Voraussetzung ist eine kostenlose Registrierung (Anmelden), bei der die Namensangaben, email- und Webadresse, Name und Beschreibung der Website (höchstens 300 Zeichen) sowie "Unternehmen / Agentur" eingetragen werden müssen. Keine Pflicht, aber sinnvoll, weil die Artikel dann besser aussehen: die Pfadangabe zu einem "Screenshot" in der Auflösung von 120 * 90 Bildschirmpunkten.

Im Regelfall erhalten Sie Ihre Zugangsdaten innerhalb weniger Stunden per email. Und dann können Sie schon den ersten Artikel ("Launch") über Ihr Webangebot verfassen. Eingabefelder sind hier Artikel-Titel (höchstens 40 Stellen) und Artikel (mindestens 200, höchstens 4000 Zeichen). Sie haben die Möglichkeit, in jedem Ihrer Artikel jeweils bis zu drei suchmaschinen-freundliche HTML-Textlinks zu setzen. Links erzeugen Sie über einen Klick auf die entsprechende Schaltfläche oder über BBCode nach dem Muster [url=http://www.meine-domain.tld/ class=link][b]mein Suchbegriff[/b][/url].

Meist innerhalb weniger Stunden überprüft die Redaktion Ihren eingereichten Artikel und schaltet diesen frei. Sie können bei Internet-heute in wöchentlichen Abständen weitere Artikel ("Updates") mit weiteren Links zu Ihrer Website verfassen. Die Suchmaschinen-robots kommen bei Internet-heute fast täglich vorbei.

Ein Wort noch zur Registrierung (Anmeldung): Privatleuten wird empfohlen, als "Unternehmen / Agentur" nochmals ihren persönlichen Namen einzutragen. Folgen Sie der Empfehlung nicht, denn dann würde bei ihren späteren Artikeln in der Titelzeile des Browsern Ihr Name doppelt angezeigt. Tragen Sie stattdessen beim Anmelden als Privatfrau oder -mann bei "Unternehmen / Agentur" einen Suchbegriff Ihrer Website ein.

Anmelde-Angebote der Suchmaschine Google:

Google bietet zwei Möglichkeiten, neue Seiten für den Index anzumelden:

1.) In den Webmastertools (seit Mai 2015 umbenannt in "Search Console") die Aufnahme von Seiten in den Index beantragen:

Google bietet für verifizierte Websites die Möglichkeit, über die Webmastertools ("Search Console") die Aufnahme von Seiten in den Index zu beantragen. So gehen Sie vor (beachten Sie bitte, daß Google die Benutzerführung gelegentlich ändert):
  • Google Webmastertools ("Search Console") aufrufen und Website auswählen

  • unter "Crawling" aufrufen: "Abruf wie durch Google"

  • die Adresse der Seite eintragen und dann Abrufen oder Abrufen und Rendern (mit der Option "Rendern" wird zugleich geprüft, ob Googlebot auf alle benötigten Element, zB CSS- und Javascript-Dateien, zugreifen kann)

  • sobald als "Status" "Abgeschlossen" angezeigt wird, "An Index senden" und "Einreichungsmethode auswählen" (nur die einzelne Seite oder zusätzlich alle dort verlinkten internen Seiten)
Mit dieser Methode werden neue Seiten meist innerhalb von 24 Stunden in den Index aufgenommen, wenn Google auf die Seite zugreifen kann, und wenn die Seite keine Google-Richtlinien verletzt.

2.) Über das Addurl-Formular die Aufnahme von Seiten in den Index beantragen:

Seit einiger Zeit hat Google das uralte Addurl-Formular (das man früher auch leer absenden konnte ;-)) in neuer Form wieder aufleben lassen: Über Antrag übermitteln kann man Google die Adresse einer neuen Seite mitteilen. Hierfür ist die Anmeldung über ein vorhandenes Google-Konto erforderlich, die Website muß in den Webmastertools ("Search Console") jedoch nicht bestätigt sein. Zur Wirksamkeit sagt Google selbst: keine Garantie der Aufnahme in den Index.

Fazit:

Es nützt Ihnen überhaupt nichts, Ihre Website bei 500 zweifelhaften Suchmaschinen anzumelden. Auch eine Anmeldung über das Google-Formular Addurl ist nutzlos, wenn kein Link vorhanden ist. Entscheidend für die Erfassung durch Suchmaschinen ist das Vorhandensein mindestens eines suchmaschinen-tauglichen Links zu Ihrer Website. Zehn Anmeldungen können einen fehlenden Link nicht ersetzen.

   zur Übersicht: Suchmaschinenoptimierung Schritt für Schritt

   zurück zu: Wie sieht Google den Text Ihrer Seite?

   weiter zu: Linkaufbau betreiben für gute Platzierungen / eingehende Links sammeln

Zur Startseite
Stand: 08.08.2015 nach oben ©2007-2018 Gösta Thomas